Materials

Nachhaltigkeit beginnt mit den Fasern aus denen unsere Kleidung hergestellt wird. Um Euch maximale Transparenz zu bieten, kennzeichnen wir unsere Produkte mit diesen Hangtags, um Euch über die verwendeten Materialien aufzuklären.

SUPPORTING BETTER COTTON FARMING

Wir arbeiten mit Better Cotton zusammen, um den Baumwollanbau weltweit zu verbessern. Better Cotton wird über ein Massenbilanzsystem bezogen. Das bedeutet, dass Better Cotton physisch nicht zum Endprodukten rückverfolgbar ist, Better Cotton Farmer profitieren jedoch von der Nachfrage nach Better Cotton in gleichen Mengen wie die von uns „beschafften“.

Wir haben uns dem Ziel verschrieben, bis 2024 95 % unserer Baumwolle als ‘nachhaltigere Baumwolle’ zu beziehen. ‘Nachhaltigere Baumwolle’ bezieht sich dabei auf Better Cotton, Bio-Baumwolle oder recycelte Baumwolle. Mit dem Kauf dieses Produkts unterstützt Du unser Investment in die Mission von Better Cotton. Ein Produkt mit diesem Hangtag wurde über ein Massenbilanzsystem bezogen und enthält möglicherweise kein Better Cotton.

Mehr erfahren
Best in class

BIO-BAUMWOLLE

Baumwolle nach kontrolliert biologischem Anbau ist selten, doch die Vorteile liegen klar auf der Hand.

Der im konventionellen Baumwollanbau übliche exzessive Einsatz von synthetischen Pestiziden und Düngemitteln ist nach ökologischem Landbau komplett untersagt. Auch die Verwendung von genmanipuliertem Saatgut ist verboten, Fruchtfolge auf den Feldern und eine effiziente Bewässerung stärken zudem die Böden und erhalten somit die Lebensgrundlage der Bauern.
Supporting animal welfare

NON-MULESED WOOL

Wolle ist eines der wichtigsten und hochwertigsten Naturmaterialien, die unsere Produkte auszeichnen. Sie ist ein nachwachsender Rohstoff, angenehm auf der Haut und die Fasern können durch Recyclingprozesse zurückgewonnen werden.

Allerdings steht vor allem australische Schurwolle wegen dem so genannten Mulesing-Verfahrens unter Kritik. Das Verfahren, bei dem mit einer speziellen Schere Hautfalten um After- und Genitalregion des Schafes herausgeschnitten werden, dient dem Vorbeugen des Parasitenbefalls durch die so genannte "Sheep Blowfly" (Lucilia cuprina). Der Befall führt im Regelfall ohne Behandlung des Tieres zum Tod. Auf dem zurückbleibenden Narbengewebe wächst keine Wolle mehr und es bleibt eine faltenfreie Hautregion, in der sich keine Fliegenmaden einnisten.

Tierschutzorganisationen verurteilen diese Behandlung als schmerzhaft und grausam und wir tun das auch.

Produkte mit diesem Hangtag sind Mulesing-frei.
Using less to do more

RECYCELTE FASERN

Die Wiederverwertung von Alttextilien und Abfallprodukten verkleinert den ökologischen Fußabdruck vieler Fasern. Dabei spielt das Recycling von Alttextilien eine ebenso wichtige Rolle wie die Nutzung von Produktionsresten.

Trotz aufwendiger Recyclingprozesse werden erhebliche Mengen an Energie, CO2 Emissionen oder Chemikalien im Vergleich zur Neufaserherstellung eingespart. Zudem können Anbauflächen, Rohölvorkommen oder durch Tierhaltung verursachte Umweltschäden geschont bzw. reduziert werden. Was normalerweise auf Deponien oder in der Verbrennung endet, bildet den Rohstoff für neue Produkte und hilft, den Materialkreislauf zu schließen.

Seit Jahrzehnten ist die Aufbereitung von Alttextilien und Produktionsresten aus Wolle in Italien Tradition. Auch wir setzen seit Jahren mit unseren Partnern auf die Verwendung dieser ressourcenschonenden Alternative.

In kleinem Umfang setzen wir bereits recyceltes Polyester ein. Die Fasern werden hauptsächlich aus recycelten PET-Flaschen (rPET) gewonnen und sind von unserem Hersteller zertifiziert und nachweislich aus Abfällen entstanden.
Eco-Friendly

SUSTAINABLE VISCOSE

Viskose ist ein pflanzlicher Stoff. Durch einen chemischen Prozess wird Zellulose in eine vielseitige und robuste Faser umgewandelt.

Produkte mit diesem Hangtag werden garantiert aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern bezogen. Auch bei der Herstellung wird auf höchste Umweltstandards geachtet. Dazu gehört die Rückgewinnung des Prozesswassers und der Lösungsmittelchemie. Ist dies gegeben, so reiht sich Viskose in die Liste der nachhaltigen Cellulosefasern mit deutlichen Vorteilen gegenüber reinen Kunstfasern ein.
Best in class

CUPRO

Weltweit gibt es nur noch einen Anbieter für Cupro-Fasern. Das japanische Unternehmen Asahi Kasei nutzt kurze Baumwollfasern, die für die Stoffproduktion nicht verwendbar sind, um in einem geschlossenen Kreislaufverfahren Cellulose herzustellen. Dabei gewinnt es das in der Produktion eingesetzte Kupfer aus dem Prozesswasser zurück und verwendet es wieder.

Der Hersteller stellt B2B-Kunden kooperativ und transparent alle Informationen über seine zertifizierten und umfangreichen Sicherungsprozesse zur Verfügung. Ein perfektes Beispiel für eine nachhaltige Faser und einen positiven Wandel in der Branche.
Eco-friendly

Lyocell

TENCEL™ Lyocellfasern gehören zur umweltfreundlichen Produktfamilie der Lenzing AG. Mit dem Einsatz eines organischen Lösungsmittels wird mittels eines physikalischen Prozesses die Zellulose gelöst und weiterverarbeitet. Das verwendete Lösemittel wird wieder aus dem Prozesswasser zu 99% zurückgewonnen und erneut eingesetzt.

TENCEL™ x REFIBRA™ technology: Die wegweisende REFIBRA™ Technologie beinhaltet das Upcycling eines wesentlichen Anteils von Baumwollstoffresten, z. B. aus der Bekleidungsproduktion oder aus abgetragenen Baumwolltextilien, der mit Zellstoff vermischt wird. Dabei wird das Rohmaterial zu neuen TENCEL™ Lyocellfasern verarbeitet, um Stoffe und Kleidungsstücke herzustellen. Eine echte Antwort auf die Frage nach mehr Kreislaufwirtschaft.
Partially renewable filler

Bioplastic Filler

Die Sorona® Polyesterfasern werden zu 37 % aus nachwachsenden pflanzlichen Rohstoffen hergestellt, die nicht zur Lebensmittelherstellung geeignet sind. Gemeinsam mit Fasern aus einer konventionellen Produktion entsteht so ein innovativer Fasermix, der Dank der Biokunststoffe die Abhängigkeit von fossilen Ressourcen reduziert. Für eine nachhaltigere, atmungsaktive Wattierung mit hoher Formstabilität und Wärmespeicherung.
Found in nature

Natural Dye

Es braucht neue Technologien und innovative Prozesse, um nachhaltige Veränderungen bei der Herstellung von Mode zu erzielen. Mit “Natural Dye” bringen wir Kleidungsstücke auf den Markt, die auf ökologische Weise mit natürlichen Farbpigmenten gefärbt wurden. Diese nicht-synthetischen Farbpigmente werden zu 100 % aus Landwirtschaftsabfällen (z.B. Nussschalen), nicht-essbaren Kräutern oder Mineralien gewonnen. Durch ihren natürlichen Ursprung und den speziellen Färbeprozess können die Farbschattierungen der einzelnen Kleidungsstücke geringfügig variieren. Außerdem besteht eine erhöhte Lichtempfindlichkeit und die Möglichkeit, dass einzelne Pieces nach einer Weile leicht ausbleichen. All das macht unsere mit natürlichen Farbpigmenten gefärbten Kleidungsstücke aber vor allem zu einem: Unikaten.
Made with recycled polyester

Recycled Filler

Die Wattierung unserer mit diesem Hangtag ausgezeichneten Produkte besteht mindestens zu 50 % aus recycelten PET-Flaschen. Sie ist nicht nur leistungsfähig, waschbar und trocknet schnell, sondern auch eine echte Alternative für Daunen oder andere Wattierungen tierischen Ursprungs. Mit dem Einsatz dieser zertifizierten Fasern können Abfälle vermieden werden, denn durch das Recycling erhalten die alten PET-Flaschen einen neuen Lebenszweck. Besser noch, als dass sie dich ab jetzt mollig warm halten, schonen sie unseren Planeten durch einen verminderten Einsatz neuer Ressourcen.
WE ACT RESPONSIBLY.
WE_MIND.